Tag 8

Da unsere Maus auf jeden Fall durchschläft, zähl ich die Nächte jetzt nicht mehr mit auf. Heute ist der große Tag, wo heute Nacht die lange Fahrt ansteht von 7 h. Ich hoffe, da es Nachts ist, dass Sie überwiegend dann einfach durchschläft.

Ich hatte lange gestern noch überlegt, ob ich nach dem Jubiläum meines Opas wieder fahren sollte, welches am Sonntag stattfindet, aber nach langen hin und her reden mit meiner Mutter ( Hundebesitzerin vom Familienhund „Bine“, mit der ich groß geworden bin) und meinem Onkel ( Hundebesitzer von „Emily“), meinten beide ich solle länger oben bleiben, den anderen beiden Hunden passiert schon nichts. ich hoffe es wirklich, da Sie ja schließlich geimpft sind, aber man weiß ja nie. Aufpassen werde ich auf alle Fälle!!!

Da ich heute viel im Haus gemacht habe, gepackt etc. Schlief unsere Lucie nicht wirklich viel… Ich hoffe, dass Sie es heute Nacht dann kann, ansonsten habe ich einen sehr aufgedrehten Hund morgen. Ich werde heute Mittag auf alle Fälle nochmal bisschen länger mit Ihr Spazieren gehen.

Ich muss sagen, es ist gar nicht so leicht das Richtige zu tun. Der Tierarzt meinte, 20 min Laufen seien mittlerweile auch schon okay. In allen möglich Forum und was Leute so erzählen, soll man mit Welpen die 5 min Regel einhalten. Also pro Monat 5 Min Gassi gehen. Das wäre bei 15 Wochen= 15 min noch- bald dann 20 min. Da Sie aber krank ist sollen wir ja eh noch weniger laufen. Aber naja…

Nacht 7- Tag 7

Die Nacht war wie immer, leider wird Sie nur um halb 6 früher vom Wecker meines Mannes wach als der 😉

Er geht dann mit Ihr raus, sobald er angezogen ist und solange muss ich Sie eben beschäftigen… Danach hab ich nochmal ca. 1 h wo Sie nochmal schläft und dann muss ich mit Ihr laufen und ihr das Frühstück geben. Sie bekommt von uns morgens und abends Trockenfutter und mittags Nassfutter. Da Sie aber sehr wählerisch ist, müssen wir etwas Nassfutter auch ins Trockenfutter mischen, da Sie sonst niemals auf Ihre 3 Mahlzeiten am Tag kommen würde. Heute geht es nochmal zum Tierarzt. Ich denke nicht, dass er mir viel erzählen kann. Es ärgert mich dass Sie immer noch ansteckend ist und somit nicht mit den anderen Hunden spielen kann….

So wir waren nochmal beim Tierarzt. Dieser Dackelblick bei Ihr ist schier unglaublich 🙂 Es wird besser meinte er, leicht anstecken kann Sie natürlich immer noch. Wird also Spannend wenn wir morgen Nacht dann hochfahren, da wir 2 Hunden auf jeden Fall begegnen.

Wir haben nochmal Medizin mitbekommen und Hustensaft. Für 3x Tierarztuntersuchungen und Medizin haben wir fast 150€ bezahlt! Kosten die wir eig. nicht tragen müssten, aber was solls. Ich habe die Züchterin per SMS informiert.

Nacht 6- Tag 6

Die Nacht hat Sie wieder durchgeschlafen aber husten tut Sie leider immer noch. Auch Tagsüber ein bisschen mehr als am Anfang- was überhaupt nicht gut ist, da wir in drei Tagen losfahren… Ich hoffe es geschieht noch ein Wunder und Sie wird gesund.

Bis jetzt hat Sie noch nicht in die Wohnung gemacht, heute funktioniert es relativ gut. Dafür nimmt Sie die Medizin nicht… Egal mit was ich es Mische. Honig auch nicht und Tee auch nicht. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll….

 

 

So wir haben jetzt Prospan für unsere Kleine besorgt- natürlich das für Kinder. Sie mag es sogar und schlabbert es uns vom Löffel. Wir geben Ihr 2x am Tag ca. 2 ml. Sie hat den Zwingerhusten bald eine Woche und es hält sich irgendwie. Es gab am Anfang nach der Spritze eine Verbesserung, dass Sie nur bei Aufregung hustet, aber seit dem ist es auch dabei geblieben…

Nacht 5- Tag 5

Die Nacht war wieder so gut wie die letzten auch. Sie hat durchgeschlafen bis halb 7 und dann waren wir kurz draußen. Sie hat aber leider auch wieder gehustet. Nachdem wir kurz draußen waren, hat Sie dann bis 10.30 Uhr weitergeschlafen. Danach hat sie- zwar etwas verspätet- Ihr Frühstück bekommen und dann ging es wieder raus. Da bei uns vor der Tür eine Pferdekoppel ist, wollte ich Ihr die Pferde zeigen, aber da hat Sie dann Angst gehabt und wollte nicht nah dran.

Wir haben unserer Kleinen eine 5 Meter Schleppleine gekauft, dass Sie rumrennen kann und mehr Auslauf hat. Bei uns gibt es ein Naturschutzgebiet, wo Autos nicht fahren dürfen und wo wir entlang der Felder lange laufen gehen können. Die wollen wir heute noch ausprobieren, mal sehen wie es klappt, dies zu Händeln 🙂

So 5 Meter sind zum Glück nicht so lang 🙂 So hatten wir Sie gut im Griff und Sie konnte ein bisschen Toben. Danach war Sie auch sichtlich kaputt. Da unser Rhythmus am Wochenende anders ist als unter der Woche, hat Sie ein paarmal in die Wohnung gemacht. Aber das kriegen wir auch in den Griff.

Nacht 4-Tag 4

Die Nacht war wieder so gut wie die Letzte. Wir konnten durchschlafen, nur nach dem Aufwachen hat Sie gehustet. Nachdem ich mit Ihr kurz draußen war und Sie brav beides gemacht hat ( langsam haben wir den Rhythmus raus :)) Haben wir uns nochmal hingelegt und Sie schlief sogar auch weitere 3 h! Dann hat Sie etwas verspätet das Frühstück bekommen und danach ging es nochmal raus. Unsere Hündin schläft in einem Körbchen nicht in einer Box und es funktioniert wirklich viel besser als wir dachten. Sie bleibt brav über Nacht drin, aber die Umgebung ist auch Welpensicher, dass Ihr nichts passiert.

Immer beim Spielen und bei Aufregung hustet Sie noch, wir hoffen wirklich, dass es noch besser wird bis nächste Woche. Dienstag müssen wir nochmal zum Tierarzt- mal schauen was er dann sagt. Nachher bekommen wir Besuch von Freunden, da sind wir auch gespannt wie es dann so klappt und funktioniert. ^^

So ein kurzes Update, wie es mit unserem Besuch lief. Wir wussten ja nicht, wie Sie sich verhält, wenn wir Leute zu Besuch haben. Ich muss sagen, wir haben echt einen „einfachen“ Hund. Aber auch nur was das angeht. Im Spielen ist Sie so frech und dreht ab. Aber beim Besuch war Sie ganz brav und lag auch meistens. Abends hat Sie dann noch gehustet, aber das ging dann.